+49 (0) 221 27644288 suzann@amic-travel.de

uganda

Winston Churchill nannte Uganda einst „die Perle Afrikas“.
Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, nicht zuletzt wegen der einzigartigen Berggorillas im Bwindi Nationalpark, die in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden können. Auch eine Wanderung zu den Schimpansen im Kibale Forest ist ein Highlight, ebenso wie ein Abstecher zum tosenden Murchison Wasserfall. Endlose Savannen und tropische Regenwälder versprechen Abwechslung und Abenteuer in Uganda.

Reisezeit

Für Tierbeobachtungen gelten in Uganda die trockenen Monate Juni bis August sowie Dezember bis Februar als beste Reisezeit in allen Nationalparks. Jedoch haben auch die anderen Saisonzeiten ihre Reisevorteile. Gern helfen wir Ihnen entsprechend Ihrer Urlaubsaktivität bei der Reiseplanung zur besten Reisezeit

Sehenswürdigkeiten

Bwindi Impenetrable Nationalpark

Der Bwindi Impenetrable Forest National Park ist Heimat der beliebten Primaten und der populärste Nationalpark für Gorilla Trekking in Uganda. Inzwischen leben insgesamt ca. 400 Berggorillas im Bwindi Impenetrable Nationalpark. Das Gorilla Trekking ist limitiert auf 8 Personen pro Tag/Gorilla Familie und das Zusammenspiel dauert ungefähr 1 Stunde.
Das Gefühl, diese Spezies, den Menschenaffen, aus nächster Nähe und in freier Wildbahn zu beobachten, ist unbeschreiblich und einzigartig.

Murchison Falls Nationalpark

Ein beeindruckendes Ereignis ist der Besuch der des Murchison Falls Nationalparks. Hier stürzt der mächtige Victoria-Nil durch eine enge Schlucht knapp 43 Meter in die Tiefe.

Queen Elizabeth Nationalpark

Der Queen Elizabeth National Park ist der beliebteste Nationalpark in Uganda und bekannt als Heimat der baumkletternden Löwen. Zeugnis fünf verschiedener Ökosysteme: Grasland, Savanne, Wald, Feuchtgebiet und Vulkanseen und ein Ort, den Naturliebhaber nicht vergessen können.

Kibale Nationalpark

Der Kibale-Nationalpark ist DER Ort in Uganda, um Schimpansen in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Aktuell werden 13 Primatenarten gezählt, die in der Regel bei Waldspaziergängen gesichtet werden.

Lake Victoria

Uganda, Kenia und Tansania teilen sich den Viktoriasee. Als größter tropischer See der Welt berührt er an seiner Nordseite den Äquator. Er hat eine Gesamtfläche von 68.800 km² und ist mit einer maximalen Tiefe von 80 m relativ flach. Zum Abschluss einer Safari bietet sich eine Stippvisite in Entebbe an.

„Uganda gehört auf die Bucket-List.“

Suzann Eckert

Reisespezialistin, Amic Travel

Amic travel

uganda

Anfragen

0221 5303643

4 + 14 =