+49 (0) 221 27644288 suzann@amic-travel.de

Südafrika

Südafrika ist sicherlich das abwechslungsreichste Land in Afrika. Erstklassige Nationalparks, mehr als 5000 Kilometer Küste und beeindruckende Bergmassive machen Südafrika zu einem faszinierenden Reiseland. Ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis rundet die Vielschichtigkeit dieses Landes ab.

Reisezeit

Südafrika kann man ganzjährig besuchen. Die Regen- und Trockenzeiten sind regional unterschiedlich. Der Mai bis Dezember ist im Norden Südafrikas und an der Ostküste trocken und damit auch die beste Zeit für Tierbeobachtungen. Der Süden von Südafrika erlebt von Mai bis September Winter, mit Temperaturen um die 10 Grad und einer hohen Regenwahrscheinlichkeit.

Im Oktober bis April ist es im Süden bis auf vereinzelte Regenfälle trocken, im Januar und Februar kann es sehr heiß werden. Auch der Norden und Osten kann von Dezember bis März sehr heiß werden und erfährt in diesen Monaten die meisten Regenfälle. Durch den Regen sind dann vor allem die Nationalparks sehr grün und Tierbeobachtungen nicht immer einfach.

Sehenswürdigkeiten

Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark ist mit Sicherheit die bekannteste Sehenswürdigkeit von Südafrika. Er bietet all das, was Safarigäste suchen: Jede Menge wilde Tiere, die durch den afrikanischen Busch streifen. Verglichen mit anderen Nationalparks in Afrika sind die Eintrittsgebühren für den Krüger Park günstig und es gibt sowohl Möglichkeiten für Selbstfahrer als auch für geführte Safaris. Einzigartig sind auch die Möglichkeiten zu Nacht- Safaris und auch die Walking Safaris erfreuen sich größter Beliebtheit. Des Weiteren gibt es für jeden Geldbeutel die richtige Unterkunft. Durch den dichten Busch sind die Tierbeobachtungen etwas schwieriger als in anderen Parks aber bei der Menge an Elefanten, Löwen, Büffeln, Nashörnern, Zebras und vielen anderen Tierarten sind gute Tierbeobachtungen garantie

Kapstadt

Kapstadt ist sicherlich und mit Abstand die schönste Stadt Afrikas. Der im Stadtbild omnipräsente Tafelberg, die vielen oft auch am Meer gelegenen Restaurants und Cafés und die entspannte, kosmopolitische Atmosphäre ziehen den Besucher in den Bann. Neben dem Tafelberg stehen noch die Victoria & Alfred Waterfront, der Botanische Garten, das Kap der guten Hoffnung, Robben Island und viele andere Sehenswürdigkeiten auf dem Besichtigungsprogramm. Liebhaber von guten Weinen und erstklassigen Speisen sind in Kapstadt genauso gut aufgehoben wie Abenteuerlustige Backpacker.

Hluhluwe/ Imfolozi Game Reserve

Wer auf seinen Reisen durch Afrika noch kein Nashorn gesehen hat, sollte unbedingt das Hluhluwe/ Imfolozi Game Reserve an der Ostküste von Südafrika besuchen. Durch ein groß angelegtes Züchtungsprogramm ist es den Verantwortlichen gelungen, stabile Populationen von Breit- und Spitzmaulnashörnern aufzubauen. Landschaftlich gesehen ist der Park einer der schönsten Afrikas und neben den Nashörnern kann man auch jede Menge anderer Tiere sehen.

Drakensberge

In den südlichen, zentralen oder nördlichen Ukhahlamba Drakensbergen kommen Trekkingbegeisterte voll auf Ihre Kosten. Grüne Berghänge, murmelnde Bäche, spektakuläre Berglandschaften und Gipfel in knapp 3500 Metern Höhe. Dazu die Freundlichkeit der Gastgeber und ein erstklassiges Preis-, Leistungs- Verhältnis bei Unterkunft und Essen. Wanderherz, was begehrst du mehr?

St. Lucia Wetlands

St. Lucia ist der bekannteste Ort des iSimangaliso Wetland Parks und der beste Ausgangsort um Ausflüge in dieser einzigartigen Umgebung zu unternehmen. Früher als St Lucia Wetlands Park bekannt, bietet die Gegend einiges an Aktivitäten: Bei einer Bootsfahrt auf dem Estuary kann man Fischadler, Eisvögel, Krokodile und Nilpferde sehen und mit etwas Glück auch Elefanten, die zum Trinken ans Ufer kommen. Des Weiteren sind Hochsee- Angeltouren buchbar oder man entspannt sich einfach an den kilometerlangen Sandstränden.

Gardenroute

Die Gegend von Mossel Bay bis zum Tsitsikamma Nationalpark wird Gardenroute genannt. Das Flair dieses Landstriches ist sehr europäisch und mediterran.
Schöne Sandstrände, aber auch beeindruckende Nationalparks und Landschaften lassen diese Gegend im südöstlichen Afrika wie einen großen Garten erscheinen.

Winelands

Die Weine Südafrikas sind weltweit bekannt und was liegt näher als die edlen Tropfen im Heimatland auf Safari zu probieren? Landschaftlich reizvoll liegen die Weingüter im Westkap und vor allem die Städte Stellenbosch, Paarl und Franschhoek sind Weinkennern bekannt. Besuchen Sie eines der zahlreichen Weingüter und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Bei Weinproben können Sie mehr über die Produktionsmethoden und die Weine selbst lernen.

Wild Coast

Politische Gründe sind die Ursache, dass die Wild Coast auch heute noch ihrem Namen alle Ehre macht. Jahrelang war die Transkei während der Tage der Apartheid ein „Homeland“ und wurde dementsprechend schlecht entwickelt. Heute ist die noch recht unberührte Natur ein Ziel für Naturliebhaber, die auf Trekking- oder Mountainbike Touren diesen Küstenabschnitt an der Ostküste Südafrikas bereisen.

„Südafrika ist immer eine Reise wert.“

Suzann Eckert

Reisespezialistin, Amic Travel

Amic travel

Südafrika individuell

Anfragen

0221 27644288

15 + 3 =